Verleihung Norddeutscher Schuldpreis 2018

Verleihung des norddeutschen Schulpreises 2018
Scheckübergabe an die glücklichen Gewinner auf der HAKO 2018

Norddeutscher Schulpreis in Hameln verliehen

Wirtschaftsjunioren zeichnen Schulen für ökonomische Bildung aus

Das Gymnasium „In der Wüste“ aus Osnabrück ist mit der Schülerfirma „Bienen in der Wüste“ Sieger des diesjährigen norddeutschen Schulpreises der Wirtschaftsjunioren Hanseraum. Hanseraumsprecherin Maike Kohl zeichnete gemeinsam mit Frau Dr. Dorothea Schulz, Leiterin der Geschäftsstelle Hameln der IHK Hannover, am 11. Mai 2018 auf der Hanseraumkonferenz der Wirtschaftsjunioren in Hameln die drei Preisträger aus.

 

Bereits seit 2009 ist die Schülerfirma „Bienen in der Wüste“ (BidW) des Gymnasiums aktiv und vermarktet selbst produzierten Honig und imkereibasierte Handelsprodukte. Arbeitsabläufe und Entscheidungsprozesse, wie sie in realen Firmen alltäglich stattfinden, werden dabei realitätsnah abgebildet. Die Schüler setzen dies eigenverantwortlich in der Praxis um. Die Verbindung von Ökonomie und Ökologie, sowie die praktische Umsetzung der Geschäftsidee wusste die Jury zu überzeugen. Die systematische und langfristige Unterstützung der Schüler bei der Vermittlung von ökonomischem Wissen ist für die Juroren aus den fünf norddeutschen Bundesländern beispielhaft.

 

Den zweiten Platz errang die KGS Gronau (Leine) mit dem Projekt „Date Your Job!“, das Schülern übersichtliche Informationen von Unternehmen, Bildungsträgern und Kommunen zur Ausbildungsplatzsuche bereitstellt und die Fachkräfte von morgen für ihre Region begeistern möchte. Grundlage von „Date Your Job“ bildet ein Netzwerk von Schule, Ehrenamt und Wirtschaft. Professionelle Planung und Umsetzung des innovativen Projekts durch die Schule gemeinsam mit den zahlreichen beteiligten Projektpartnern beeindruckte die Jury. Den dritten Platz sicherte sich die Greta-Schoon-Förderschule aus Leer mit der Schülerfirma „Kreative Greta“. Die Schülerfirma arbeitet alte Möbel auf, entwirft und fertigt neue Möbel und ist im Bereich Kunst und Design aktiv.

 

„Es ist schön zu sehen, dass sich an vielen Schulen engagierte Lehrkräfte um die Vermittlung von wirtschaftlichem Wissen an junge Menschen bemühen“, so Hanseraumsprecherin Maike Kohl. „Auch die anderen der insgesamt 28 eingereichten Projekte, darunter hervorragende Schulkonzepte zur Berufsorientierung, hätten einen Preis verdient. Beeindruckend ist auch das große Engagement aller beteiligten Schülerinnen und Schüler in den Projekten. Diese erleichtern ihnen den Einstieg in eine spätere Ausbildung. Auch ausbildende Unternehmen profitieren von dem erlernten Wissen“, so Kohl.

 

Der Schulpreis soll Schüler aus den fünf Bundesländern Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein dazu motivieren, sich frühzeitig mit Wirtschaftsthemen zu beschäftigen. Dazu werden die besten norddeutschen Schulprojekte zur schülergerechten Vermittlung von Wirtschaftskenntnissen ausgezeichnet. Die drei siegreichen Teams können sich über ein Preisgeld von insgesamt 3.500 Euro freuen. Bereits im Herbst geht der Schulpreis in die nächste Runde.

 

Zur Info:

Der Hanseraum ist der nördlichste Landesverband der Wirtschaftsjunioren Deutschland und liegt mitten im Zentrum Europas. Beste Voraussetzungen für die Pflege internationaler Kontakte innerhalb des weltweiten Netzwerkes der Junior Chamber International (JCI). Das Netzwerk umfasst auf Hanseraum-Ebene fast 1.500 Mitglieder aus 39 Kreisen, deutschlandweit rund 10.000 Unternehmer und junge Führungskräfte und international sogar mehr als 200.000 Mitglieder unter 40 Jahren. Wir Wirtschaftsjunioren verstehen uns als Stimme der jungen Wirtschaft und stehen für ehrbares Unternehmertum, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Investition in Bildung, nationale und internationale Netzwerke sowie Ressourcenbewusstsein.

 

Rückfragen bitte an:

Jan Dessel, Öffentlichkeitsarbeit Wirtschaftsjunioren Hanseraum

E-Mail: jan.dessel@hanseraum.de, Tel.: 0170-7977457

 

Wirtschaftsjunioren Hanseraum

c/o IHK Nord e.V.

Adolphsplatz 1

20457 Hamburg

 

Telefon: +49 (0) 40 - 36 138 448

info@hanseraum.de

http://www.hanseraum.de